Betriebliches Gesundheitsmanagement

Workout mit Kettlebell

Förderung der Gesundheit 

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) wird durch die Gestaltung und Entwicklung von betrieblichen Strukturen und Prozessen bezeichnet, die als vorrangiges Ziel haben, die Gesundheit der MitarbeiterInnen zu fördern und mögliche Gesundheitsrisiken zu vermeiden. Dadurch soll die Arbeits- und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter-Innen bis ins hohe Alter erhalten oder sogar verbessert werden. 

      Vorteile für das Unternehmen 

 

  • Sicherung und Verbesserung der Gesundheit der Mitarbeiter

  • damit verbunden Steigerung der Leistungsfähigkeit und Produktivität. 

  • Kostenreduktion durch Senkung der Krankheitstage und Produktionsausfälle

  • Verbesserung des Betriebsklimas, des Wir-Gefühls und des Teamgeistes

  • Stärkere Identifikation der Mitarbeiter mit dem Unternehmen

  • Verbesserung vom eigenen Image, Stärkung der Arbeitgebermarke

  • Bindung bzw. Gewinnung von Fachpersonal

      Vorteile für die Mitarbeiter

 

  • Stärkung der eigenen Gesundheit und Vermeidung gesundheitlicher Risiken

  • Steigerung der eigenen Handlungskompetenz und Eigenverantwortung

  • Verbesserung der Work-Life-Balance und somit der Lebensqualität

  • Gefühl der Wertschätzung seitens des Unternehmens

  • Günstiger Zugang zu hochqualifizierten Gesundheitsangeboten (teilweise) innerhalb der Arbeitszeit

Therapie-Sitzung

Analyse der IST-Situation

  • Stressbelastung des vegetativen Nervensystems

  • Körperzusammensetzungsanalyse

  • Stoffwechselanalyse

  • Lifestyleanalyse

  • Arbeitsplatzanalyse und Ergonomie

  • Workshops zu den Themen Bewegung am Arbeitsplatz, Ernährung, Mindset, Stressresilienz

  • Individuelle Coachings von Führungskräften

  • Trainingskurse vor Ort, online oder on demand

Therapie-Sitzung